10/30/2011

Neues Spiel, neues Glück...

Wie das Sprichwort schon sagt... ein neues Spiel, ein neues Glück!

Das Spiel:
Der Kampf mit meinem Gehirn über die Vormacht zum Bücherschreiben.
Handlung:
Mein verzweifelter Versuch meine Gedanken auf Papier zu bringen!!

Die Charaktere:
Ich, mein Gehirn im Wettstreit mit meiner Fantasie und der Computer

Das bisherige Ende der Sache:
Verzweiflung.

ABER... dieses Mal wird es anders sein. (das hoffe ich jedenfalls!) Denn ich habe, Dank einer kreativen Ader, meine Leidenschaft zum Thriller/Krimi schreiben entdeckt! Gestern Nacht, als ich im Bett lag, sponn meine Fantasie eine neues Geschichte zusammen. Ich hatte lange nichts geschrieben, also war ich mehr oder weniger überrascht über diesen plötzlichen Geistesblitz!
Heute hatte ich also Lust was für meine neue Geschichte zu machen, also hab ich angefangen meine Idee von gestern Nacht auf zu schreiben.


Erster UNüberarbeitete Anfang von "Kunstmord" :

1. Kapitel:

Jemand griff Lucy an der Schulter und rüttelte sie fest: „Aufstehen Batman!“ Ihre Wohnungsgenossin grinste ihr ins Gesicht. Mit einem Schwung riss sie die Vorhänge auf und ließ das grelle Licht in das Wohnzimmer fallen. Das Licht erreichte Lucy, bevor sie sich mit einem Aufschrei das Kissen über den Kopf ziehen konnte. „Du Unmensch“, moserte Lucy.  Sally  hob die zwei Weinflaschen vom Boden auf: „Kleiner Kater? Wenn ich mich recht erinnere hab ich nur 'ne halbe getrunken!“ Lucy rollte sich von der Couch, auf der sie gestern Nacht eingepennt war. Sie  fühlte sich schrecklich. In Jeans und Lederjacke schlief es sich miserabel  „Das ist kein Kater“, murmelte sie und streifte die Jacke ab. „Das sind Morgenlichtempfindlichkeitskopfschmerzen“, Sally nickte: „Dann hast du also kein Interesse an dieser Asperin?!“  Lucy ging an ihr vorbei, nahm ihr die Tablette weg und kippte sie mit dem Glas Wasser runter: „Ist ja gut“, Sally ließ sich mit einer Kaffeetasse auf die Couch fallen: „Ach dieser Typ hat übrigens angerufen.“ Lucy verschluckte sich am heißen Kaffee: „Welcher Typ?“ Ihre Freundin grinste in die Tasse und nahm ein großen Schluck bevor sie antwortete: „James Longworth. Dein Partner.“ Lucy atmete tief ein: „Er ist nicht mein Partner und sein Name ist Jason, nicht James.“ Sally fuhr sich mit der Zunge über ihre knallrot geschminkten Lippen: „Ich wette er sieht heiß  aus. Das schließe ich aus seiner Stimme. Wirklich, sehr männlich!“ Lucy kam hinter dem Küchentresen hervor und ließ sich neben ihr nieder: „Ist mir noch gar nicht aufgefallen.“ Das war eine Lüge. Lucy war noch nicht lange wieder in London. Sie wurde gleich nach ihrer Prüfung zum Detectiv Inspector hierher versetzt, aber der gleichaltrige Kollege auf der Dienstelle war ihr natürlich aufgefallen. „Lüge!!“, kreischte Sally und kicherte. „Wann hat er angerufen?“, Lucy versuchte nicht auf den Aufschrei zu achten, trotz einsetzendem Pfeifen in ihrem Ohr. „So vor einer Stunde. Dein Handy lag im Flur und das hat mich beim Schminken gestört. Dieses ständige Piepen und Ringen. Hol dir mal ein anständigen Klingelton, der ist ja zum Läuse kriegen!“ Lucy unterbrach ihr Abschweifen: „Was wollte er?“ Sally, etwas aus dem Konzept gebracht, dachte einige Sekunden nach bevor sie erwiderte: „Er hat gefragt ob er dich sprechen könne.“  Jetzt erst wurde Lucy die Bedeutung von Sallys eben Gesagten klar: „Warte, du bist an mein Handy gegangen? Ich hab doch gesagt, dass das MEIN Handy ist und…“ Sally schüttelte ihre rot gefärbte Lockenpracht: „…und ich mich in deine Geschäfte nicht ein mischen soll. Bla, Bla, bla…! Jedenfalls hab ich ihm dann gesagt, dass du noch schläfst. Das hat ihn zum zweiten Mal ins Stocken gebracht. Du hast wohl ein krasses Image hinterlassen in den ersten drei Wochen."   (Fortsetzung folgt!)

Positiv Denken...

Ob dem einen nun der kleine Zeh juckt oder es dem anderen morgens schmerzlich bewusst wird, wenn er die zugefrorenen Autofenster freikratzen muss.
Es wird Winter.

Man erinnert sich dann oft an dieses Bild zurück:

Schlamm, Eiszapfen die auf ein fallen, gebrochene Knochen durch das unkontrollierte weggeleiten auf Eis, die späten Busse, die ausfallenden Bahnen, das viele Schneeschieben, das Schneeball-ab-bekomme-und-darüber-nicht-erfreut-sei, das ewige Anziehen-Auszieh spielchen mit Mütze, Handschuh und Jacke. Sicher fällt mir noch mehr ein wenn ich jetzt weiter darüber nach sinne...

Aber eigendlich wollte ich die schönen Seiten des Winters präsentieren.
Dinge wie heiße Schokolade nach einem Schneespaziergang im Wald, ein gutes Buch lesen in eine Decke gekuschelt, Kerzen anzünden und mit dem Wachs rumspielen, Iglos bauen mit den Geschwistern oder einfach am Fenster sitzen und in den Garten blicken...

Bild fotographiert von Livi


Aber ich finde trotz den ganzen nachteilen gibt es ein Überzeugenen Vorteil an der ganzen Winter-Kiste... HEUTE am 30.10.2011 um 3 Uhr nachts kriegen wir eine Stunde geschenkt!! Ein 25 Stunden Sonntag!! Also genießt die gewonnene Stunde.

Eine angenehme Winterbonusstunde wünsche ich euch und gute Nacht! :)


P.s. Die Farbe habe ich extra gewählt... BLAU = Winter! ;)

10/29/2011

Nachschub muss rann...

Seite 313 ist erreicht. Ergo bleiben mir nur noch schlappe 189 Seiten.Diese Erkenntniss lässt mich wiederum zum Schluss kommen: ICH BRAUCHE MEEEHR!
Heute morgen habe mich mich rangesetzte und sämmtliche Seiten durchforstet mit Thriller aus England und USA. Eine sehr hilfreiche Seite war " bücher-couch.de " und so kristalisierten sich diese Werke herraus:


"Haut und Knochen" (Gay Longworth)

"Eine Studie in Scharlachrot" (Arthur Conan Doyle)

"Sterbliche Hüllen" (Berverly Conner)

"Die Vierte Schlinge" (Berverly Conner)"

"Das Gesetz der Knochen" (Beverly Conner)

"Brandzeichen" (Berverly Conner)   

 Tote Puppen" (Edith Schreiber-Wicke)  
 Obwohl ich mir bei diesem Buch noch nicht ganz sicher bin!


Heute oder morgen bestelle ich dann die Bücher bei AMAZON.DE (Dank geht an Livi für den hilfreichen Tipp!)

Hat einer von euch noch Vorschläge welche Bücher so richtig gut und lesewert sind??


Ganz liebe Grüße Isi :)

10/28/2011

Thriller- Halbzeit...

Also... nach einer seeeeeeehr langen Woche; endlich Zeit für die wichtigen Dinge im Leben. LESEN, Tee trinken und bei gemütlichem IKEA-Lampenlicht in einem Haufen Kissen ein Thriller lesen. (ich weiß das letzte passt nicht ganz ins idyllische Bild.)

Komischer Weise ist es der erste Thriller, den ich tatsächlich bis zur Helft Lese. Ohne ihn vorher vor Verzweiflung über die fehlende Handlung und über die Anhäufung von verstümmelten Leichen mit einem angewidertem Blick auf den Stapel "O mein Gott, welche armen Bäume mussten für so ein Schund drauf gehen!?" zu schmeißen. (glücklicher Weise ist dieser Bücherstapel noch recht gering.)

Leider, leider vergingen die ersten 251 Seiten von dem 502 seitigen Wunderwerkes voller Witz und Spannung zu schnell. Aber ich habe ja noch einiges vor mir... Außerdem bin ich gespannt wie die Autorin Gay Longwoth alle Stricke zusammenführt und zu einem guten Ende bringt.

Ihr zweiter Band der Jessie Driver- Reihe steht bereits auf meiner Wunschliste- ganz OBEN!




Kennt einer von Euch vielleicht noch einige spannende und wirklich gute Thriller die ich lesen könnte? Über eue Antworten und Vorschläge freue ich mich immer sehr! :)



Ganz Leibe Grüße und vielen, vielen  Dank für 10 LESER (!!!) und für die vielen netten Kommentare!! 

10/27/2011

Ordnung ist das halbe Leben..

HalliHallo,

gerade hab ich beim Aufräumen meines Computers den Ordner mit meinen vielen, vielen Geschichten gefunden. (ich dachte eig. das die weg waren :D ) Jedenfalls hab ich in die erst beste mal reingelesen und hier das erste Kapittel für euch in "Meine Geschichten" reingestellt. ich hoffe euch gefällt es. schaut einfach mal rein, wenn ihr Lust und Laune habt. :)


Liebe grüße, isi ;)

10/25/2011

Agressionsabbautraining...

Jaja, der Laden mit allem und alles. Schränke, Tische, Stühle, Lampen, Bilderramen, Kerzen, etc. etc....Alles mit einzigartigem Design.
Jeder war bestimmt schon mal dort und hatte danach einige Schwierigkeiten mit der berühmten fehelnden Schraubende oder der schwer verständlichn Bedienungsanleitung!

Als ich heute nach 8 Stunden Schule (letzten beiden Kunst d.h. "Malen nach Zahlen" für Vortgeschrittende) nach Hause kam erwartete mich das zweite Ikea Regal in dieser Woche: "MALM" allerdings dieses Mal schon etwas komplizierter. Und dann sind die Platten und Böden ja nicht gerade aus leichtem Holz- Ergebniss: Rückenschmerzen!
Aber da ich schon ein Profi in Ikea- Möbeln bin dauerte e
s nicht lange bis ich den Bogen raus hatte.

Nach einer knappen Stunde Nägel ins Brett hämmern (super Arbeit fürs Agressionen abbauen!) Schrauben rein drehen und Dübel in Löcher versenken, stand es. Erstmal hinsetzten, Werk betrachten und geplagte B
andscheiben schonen.





Es ist schon spät und die Zeit rennt davon... das heißt: Gute Nacht Blog!
;(

Noch ein wort an meine lieben Leser:


GAAAAAAAAAAAAAAAANZ GROSSEN DANK! Ihr seid super!! ;)

10/23/2011

Geplanter Rückzug...

So, es ist schon spät und morgen ist ja Schule *stöhn*, also ab ins Bett. Aber natürlich mit neuem Buch bewaffnet!

But first: Ich möchte die neuen Leser auf meinem Blog willkommen heißen! Jeder von ihnen hat selbst einen richtig coolen Blog, welchen ich ab heute ständig lesen werde.
Aber mein Dank geht an alle, alt wie neu! Ihr seid echt super und ich freu mich jedesmal über eure Kommentare und Tipps!
Hoffentlich bleibt ihr mir noch lange erhalten! <3

Liebe Grüße, Isi.me

Most up to date...

So um euch auf den neusten Stand zu bringen, ich bin OFFIZELL aus dem ich-lese-keine-bücher-Tiefpunkt wieder draußen.

Heute habe ich nach dem Aufstehen in meinem externen Bücherlager (*lach* wie das klingt!) ein wenig Gestörbert und ein Stapel Bücher zu Tage befördert die ich noch nie gesehn habe. Eins davon, "Bleiche Knochen", hab ich gleich schon unten angefangen zu lesen und der schnelle Einstieg ins Geschehen hat mich gefässelt. Das Buch lässt sich super leicht lesen! Aber mehr dazu ein anderes Mal in Form einer Rezi.

Apropo Rezi! Die erste Filmrezension wird heute veröffentlicht.



Liebe Grüße, Isi.me :)

10/21/2011

Es ist vollbracht...

Endlich. Ich habe den ersten Artikel zur Kategorie "Aus aller Welt..." heute um 21:50 Uhr veröffentlicht. Ich hoffe ihr habt Spaß am lesen und könnt meine Begeisterung über dieses Bild nachfühlen. Ich habe mir sehr viel Mühe gegeben aber es könnte sein, dass noch ein paar Fehler im Text stecken. Die werde ich dann in den nächsten Tagen ausbessern. So, genug der Rederei. Ich wünsche euch jetzt viel Vergnügen beim Lesen meines ersten langen Artikel:

"Vertäumter Blick aus einem wunderschönen Antlitz - Leonardos Meisterwerk"



p.s. Da man leider keine "Reaktionen" direkt unter dem Beitag auf der Seite machen kann, bitte ich euch, wenn ihr den Beitrag interessant, witzig oder cool findet unter DIESEM Post zu bewerten. :) Vielen Dank schon mal im Vorraus.

Liebe Grüße, Isi.me

10/19/2011

Sturm und Drang und Kuddelmuddel im Bloggerdasein...

Diese Blog wächst langsam aber sicher aus seinen Kinderschuhen herraus. Um es deutlicher zu sagen- "News from Isi" befindet sich im Umbau.
Also seid mir nicht all zu böse wenn ein paar Komplikationen auftauchen. Ich versuche den nächsten RICHTIGEN Post so bald wie nur möglich zu veröffentlichen.

Bleibt also drann und lest regelmäßig die neusten News!

10/18/2011

Vorfreude ist die schönste Freude...

Wie der Name schon sagt: freut euch schon mal! Denn schon recht bald gibt es ein neuen LANGEN Post aus der Kategorie "Aus der großen weiten Welt...". Allerdings erfordert das einigen Aufwand der auch mit Zeit verbunden ist (leider, leider...).

Ich kann aber versprechen, dass dieser Post ein sehr interessanter für kulturinteressierte Leser ist. Er wird sich um eine junge Dame drehen, die schon mehr als 400 Jahre alt ist!

"Das geht doch gar nicht!", denkt ihr?
Oh doch, das geht!

Aber ich will ja nicht zu viel verraten.

10/16/2011

Adieu Ferien, ihr werdet mir fehlen...

Dass die Zeit schneller verfliegt, wenn man Spaß hat, ist wohl jedem bekannt. Aber, dass man am ersten Ferientag einschläft und am letzten erwacht ist immer wieder eine Qual und wohl eine der vielen noch nicht beantworteten Fragen des Universums!

Jetzt möchte man meinen: nur 12 Jahre Schule? die Zeit vergeht schnell!
Doch das Gegenteil ist der Fall! Mehr Arbeit in einem Jahr, gestresste Lehrer, wiederum von den gestressten Lehrern gestresste Schüler.

Doch ein Lichtschein am dunklen Tunnelende bleibt...


Das nächste Wochenende kommt bestimmt!