12/31/2011

Countdown läuft...

 Die letzten Stunden.
Tick Tack.Tick Tack.
Der letzte Tag im Jahre 2011.

 Ein Tag an dem man sich besinnen sollte, und an die guten Vorsetzte denkt, die man... leider wieder nicht in die Tat umgesetzt hat. Traurig, traurig. Aber es lässt sich ja hoffen, dass sich die alten Mayas ja vielleicht, möglicherweise nur verrechnet hatten und uns ein weiteres Jahr bleibt, um die guten Vorsätze doch noch vor der nächsten Eiszeit zu erledigen. Obwohl es bei Anbetracht der Tatsache, dass es draußen 15 Grad sind und der Klimawandel sich weiter verstärkt,  sehr unwahrscheinlich ist und wir statt Eiszeit im immer mehr steigendem Wasser ersaufen werden. 

Aber lassen wir dieses heikle Thema was jedem Politiker, der ansatzweise etwas davon versteht und auch genügend Einfluss hat um "mitspielen" zu dürfen, den Magen umdreht und kommen wir zu einem Thema, das im wahrsten Sinne des Wortes im Glanz der Vergessenheit strahlt...

Alle, die halbwegs sich für das Geschehen in der dunklen und gefährlichen Welt da draußen interessieren, haben schon davon gehört. Fukushima ging im März 2011 durch die Presse. Ein gefundener Fressen für die Presse. Die Artikel häuften sich. Aber ob es eine Kernschmelze nun gab oder nicht, darüber stritten sich die Reporter eine Weile. Bis die Regierung aus Japan dann endlich Gewissehit brachte. Ja, die atomaren Reaktoren im Atomkraftwerk waren geschmolzen. Die Kühlaggregate hatten kein Strom mehr. Folge: eine Kernschmelze gigantischen Ausmaßes. Tausende Feuerwehrleute ließen Tag und Nacht Wasser auf die geschmolzenen Kernreaktoren laufen. Problem? Wohin mit dem verseuchten Wasser? Lösung! Das Meer liegt doch gleich vor der Haustür. Also schütteten sie Tonnen von radioaktivem Wasser ins Meer. Naja, wenn der Ozean strahlt, ist doch ganz hübsch. Wen interessierts?! VIELE! Zum Beispiel: Greenpeace, Antiatomkraft, etc. Die Listen der Atomkraftgegner und Umweltschützer sind lang. Millionen von Menschen gingen auf die Straßen und brachten die Regierung schließlich dazu, wenigstens die alten AKWs in Deutschland abzustellen. Trotzdem, ein AKW, das noch läuft, ist immer noch eins zu viel!! Aber die Hoffnung, auf ein nicht strahlendes Jahr 2012, stirbt ja bekanntlich zuletzt.


Erdbeben, Überschwemmungen. Kriege. Eigentlich unbedeutende Dinge wie, Traumhochzeiten von Königspaaren oder die Sache mit der kopierten Doktorarbeit. Das Jahr geht zu ende. Ein manchmal schönes und Glück bringendes Jahr und ein manchmal trauriges und Unheil bringendes Jahr. Wichtig ist doch, was wir aus dem nächsten Jahr machen. 

Also ran an die alten Vorsätze des Jahres 2011 und neu formulieren für 2012, wird keiner merken!! Hoffentlich?! ;)


Mit diesen Worten verabschiede ich mich aus dem Bloggerjahr 2011, dass ohne euch kein so schönes und lustiges gewesen wäre und hoffe, das ihr angenehm rutscht. Im übertragenem Sinne... wir wollen ja nicht 2012 im Krankenhaus erwachen. :) Und bevor ich jetzt sentimental werde, beende ich diesen kein richtigen Jahresrückblick aber auch kein normales "Auf Wiedersehen bis zum nächsten Jahr".



Hoffe, ihr bleibt mir treu. Grüße, Isi :)

5 Meinung[en]:

Olivia hat gesagt…

HAPPY NEW YEAAR! ♥
Das mit den Small News is geil und ich liebe deinen Header! :D
Mach einfach weiter so im neuen Jahr, dann passt das :D

;) :**

isi.me hat gesagt…

Danke,... hoffentlich halte ichs durch ! :D
Der header ist nciht ganz soo toll geworden, aber ich hab schon das bild für den neuen. Selbstgemalt! :D

Mara hat gesagt…

habe dich gerade entdeckt und leserin geworden würde mich freuen wenn du auch bei mir vorbei schauen würdest
lg mara

http://mara-ladystyle.blogspot.com/

Olivia hat gesagt…

Nee ich hab mirs nicht selber ausgedacht...nur ein bisschen umgeändert ;) Also die BS

funne hat gesagt…

hey bin deine 40. leserin ;) würde mich über nen gegenbesuch freuen ^^ http://funneswelt.blogspot.com/

LG funne ;)

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar!! :)